cg 2017 Plobannalec Lesconi logo

Die Gemeindepartnerschaft mit Plobannalec-Lesconil...
besiegelt am 11. März die offizielle Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung durch die beiden Bürgermeister. Für unsere Fraktion ist das ein Grund zu großer Freude. Denn nun trägt endlich Frucht, was wir 2013 – dem 50. Jubiläumsjahr des französisch-deutschen Kooperationsvertrags – in der GVT beantragt haben.

Unsere Freude und unser Dank gilt dabei besonders dem aktiven Einsatz der Glienicker Partnerschaftsvereinigung Amis de France und des Comité de Jumelage in Plobannalec-Lesconil. Ihrem persönlichen Engagement ist es gelungen, diese entstehende Partnerschaft mit so viel Leben zu füllen, dass selbst anfängliche Skeptiker aus anderen Fraktionen dieses Projekt nun mächtig unterstützen. Was erfreulicherweise zu der einstimmigen Empfehlung des Sozialausschusses für die Partnerschaft führte. Wir setzen darauf, dass eine große GVT-Mehrheit dem folgt (nach Redaktionsschluss).

Denn wir wollten stets mehr als nur ein schmückendes Schild am Ortseingang. Unser Ziel war von Anfang an ein aktiver Austausch nicht nur offizieller Art, sondern der Menschen und der „Zivilgesellschaft“ wie Sportvereinen und Künstlern -- ganz im Sinne der visionären Autoren des Elysée-Vertrages, de Gaulle und Adenauer. Der Start ist gelungen, der Gemeindepartnerschaft viel Erfolg weiterhin.

Und der zur Unterzeichnung aus der Bretagne angereisten Delegation rufen wir zu: Bienvenu! Avec ce jumelage, vous êtes comme chez vous à Glienicke.

Der neue, berufsorientierte Zweig des NGG...
erweitert das Spektrum des Glienicker Schul- und Bildungsangebot beträchtlich. Unsere Fraktion begrüßt das ausdrücklich, nicht nur, weil nun auch das Abitur nach 13 Jahren möglich ist, was sich viele Eltern wünschten. Angesichts der ausgewiesenen Expertise der Betreibergesellschaft ASG auf dem Gebiet berufsbildender Schulen freuen wir uns auf einen ähnlich hohen Standard, wie ihn das NGG bisher bereits gesetzt hat.

Vor allem begrüßen wir aber den aus unserer Sicht bedarfsgerechten Brückenschlag zu einem immer wieder geäußerten Wunsch nach mehr Wirtschaft im Kursangebot. Nicht zuletzt begegnet das NGG damit dem von Bildungspolitikern wie Wirtschaft im deutschen Schulsystem immer wieder monierten Defizit an sogenannten MINT-Angeboten (will sagen, Unterricht in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Gerade hier deutet sich nämlich auf dem deutschen Arbeitsmarkt ein Fachkräftemangel mit wachsender Tendenz an. Das NGG und seiner Betreibergesellschaft denken also offensichtlich sehr nachhaltig.

Größere Transparenz und mehr Bürgernähe...
der Gemeindeverwaltung kennzeichnen die Amtszeit von Bürgermeister Hans G. Oberlack. Jüngstes Beispiel (nach dem fulminanten Start des Bürgerhaushalts) ist die Einrichtung des interaktiven Haushalts auf der Webseite der Gemeinde. Allen kommunalpolitisch Interessierten sei das Stöbern empfohlen: www.glienicke.eu/rathaus-politik/haushalt/interaktiver-haushalt/

Die I.D.E.A.-Tanzsschule...
beglückwünschen wir (bedingt durch den Redaktionsschluss erst in dieser Ausgabe) zu ihrer wieder sehr gelungenen Gala in der Dreifeldhalle. In Glienicke/Nordbahn startet das Jahr so immer gleich mit einem Höhepunkt. Schöne tänzerische Leistungen – gerade die Jüngeren sind einfach umwerfend – und ein klasse Buffet: Dank allen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne, in Technik und Organisation. Sie waren mit geradezu ansteckender Freude bei der Sache, allen voran wie stets die Chefs Riccarda Gaffling-Moustache und Boris Gaffling.

Dr. Ulrich Strempel, Fraktionsvorsitzender