Titelbeitrag
CDU Ortsverband Glienicke Stempel und Rink
Setzen sich ein für die Sportförderung: der Glienicker Kreistagsabgeordnete Ulrich Strempel (links) hier im Gespräch mit den zuständigen Dezernenten beim Kreis, Matthias Rink (Foto: CDU Glienicke)

200.000 – in Worten: Zweihunderttausend – Euro beinhaltet der Sportfördertopf des Landkreises für 2017. Das sind 140.000 Euro mehr als bisher dank des Einsatzes der CDU-Fraktion im Kreistag. In der Dezembersitzung 2016 des Kreistags hat sich die CDU außerdem erfolgreich für eine Aufstockung der Mittel um weitere 50.000 Euro zur Unterstützung der Teilnahme an Wettkämpfen stark gemacht. Denn das Motto „Sport ist Lebensqualität“ gehört zu unseren kommunalpolitischen Prinzipien -- von der Schaffung des Sportplatzes in der Bieselheide eben bis hin zu Fördermitteln auf Kreisebene. Letzteres übrigens auch zu danken der sportbegeisterten Unterstützung durch den zuständigen Dezernenten, Matthias Rink.

Jetzt erneut bewerben

Mehrere Glienicker Sportvereine kamen bereits 2016 in den Genuss solcher Fördermittel. Mein Aufruf gilt allen, sich dieses Jahr erneut zu bewerben! Der Landkreis fördert Projekte des Kinder- und Jugendsports, unterstützt aber auch beispielsweise die Teilnahme an Wettkämpfen, Meisterschaften und ähnlichen außerhalb des regulären Punkte- und Pflichtspielbetrieb.

Vorausgesetzt, Ihr Verein hat seinen Hauptsitz in Oberhavel und ist Mitglied in einem Sportbund oder Sportfachverband, können Sie einen Antrag stellen. Es ist nicht schwer – weiterführende Informationen und die entsprechenden Formblätter finden Sie auf der Webseite des Kreises (www.oberhavel.de Stichwort Sportförderung) .

Bei weiteren Fragen hilft der Fachdienst Kulturelle Einrichtungen des Landkreises gerne weiter. Ansprechpartner sind Nadine Rauch (03301 - 601 5986) oder Marco Adamczewski (03301 - 601 5687).

Viel Erfolg!

Dr. Ulrich Strempel, Kreistagsabgeordneter