Strempel: Politik für ein familienfreundliches Glienicke/Nordbahn (Foto: CDU Glienicke)
Strempel: Politik für ein familienfreundliches Glienicke/Nordbahn (Foto: CDU Glienicke)

Die Einigung zu den Kitagebühren ...
greift viele der von unserer Fraktion unterbreiteten Vorschläge auf und schlägt den richtigen Weg ein – den der Entlastung der unteren und mittleren Einkommensschichten (siehe u.a. Beitrag von Stefanie Liesig auf unserer Webseite). Künftig soll Kind 1 mit 100 Prozent der Gebühren, Kind 2 mit 60 Prozent und Kind 3 und weitere mit 0 Prozent berechnet werden – eine deutliche Verbesserung gegen über der derzeitigen 100-80-70-Regelung. Sehr wichtig war uns die Berechnung des Inflationsausgleichs ab 2001 mit 18 Prozent statt 2007 und 10,9 Prozent sowie die Verschiebung der Entgelttabelle nach oben durch eine 11. Stufe. Das alles wird schätzungsweise Mindereinnahmen in Höhe von 180.000 Euro jährlich bedeuten. Aus unserer Sicht eine ebenso moderate wie soziale Investition in eine familienfreundliche Gemeinde.

Auch bei den Spielplätzen...
schlossen sich die anderen Fraktionen dankenswerterweise den von CDU/Freie Demokraten angeregten Prioritäten an (siehe Beitrag „Spielplatzkonzept – klare Prioritäten für Erneuerung und Umgestaltung“ im Juli Kurier, S. 42). Zur Erinnerung: Beginnend nächstes Jahr mit dem Sonnengarten folgt dann 2018 der Spielplatz Breitscheidstraße. Ein Jahr nach hinten verschoben wird dann der Spielplatz am Fichteplatz, der dafür aber komplett erneuert wird. Alles Investitionen in sichere, moderne Spielgelegenheiten im Freien für glückliche Kinder – und damit, auch wenn es abgedroschen klingt aber nicht ist – in unsere Zukunft. Und das nicht nur im übertragenden Sinn. Denn ein Schwerpunkt unserer Fraktionsarbeit liegt weiterhin darin, Glienicke/Nordbahn attraktiv für alle Generationen zu machen. Wobei ein Kernelement noch immer fehlt: altengerechtes Wohnen.

Dieses äußerst dicke Brett bleibt – leider – noch immer zu bohren. Glücklicherweise herrscht in der Zielsetzung aber fraktionsübergreifend Einigkeit über die Notwendigkeit, auf der Schlussgeraden in Richtung Verwirklichung sind wir da freilich noch immer nicht.

Beim Jugendklub ...
hat der Planer mit seinem überarbeiteten Entwurf hinsichtlich der Kosten nun eine Punktlandung hingelegt, allerdings noch ohne Außenanlagen und verschiedene Gebühren. Gleichwohl geht es endlich wieder voran! Und dass der Auftrag über eine funktionale Ausschreibung vergeben werden soll, ist Garant dafür, dass auch die tatsächlichen Baukosten nicht aus dem Ruder laufen werden.

Zum Feuerwehrbau...
lässt sich an dieser Stelle noch nichts Abschließendes sagen, da die Entscheidungen in Hauptausschuss und GVT erst nach Redaktionsschluss fallen. Vorbehalte hinsichtlich der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung aus mancher GVT-Mitglieder sind nun aber offensichtlich ausgeräumt. Damit ist Zuversicht sicher nicht fehl am Platze und die Erwartung, dass der notwendige Nachtragshaushalt zum Beschluss vorgelegt werden kann. Selbstverständlich gibt es auch bei der Feuerwehr keine Carte blanche und müssen stets auch die Bedürfnisse der Feuerwehr sorgfältig geprüft werden. Gleichwohl bleibt unsere Fraktion dabei: Das gemeinschaftliche Interesse an einer effektiven, gut ausgerüsteten Feuerwehr ist so überragend, dass sich bei ihr Sparexempel verbieten.

BMX Sportler Michael Peter
GVT-Vorsitzender Martin Beyer (rechts) und Bürgermeister Hans G. Oberlack gratulieren Glienickes BMX-Sportler Michael Peter (Foto: CDU Glienicke)

Gratulation und Anerkennung für Michael Peter!
Wir freuen uns sehr, dass die Gemeindevertretung sich einstimmig für eine finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an internationalen Wettbewerben unseres Glienicker BMX-Cracks entschieden hat. Den herzlichen Glückwünschen des GVT-Vorsitzenden schließt sich unsere Fraktion ganz entschieden an. Denn wir hatten uns für den ortsnahen Bau einer BMX-Anlage stark gemacht, was bekanntlich an unserer Nachbargemeinde Mühlenbecker Land gescheitert ist. Umso mehr begrüßen wir eine Anerkennung für die persönlichen sportlichen Leistungen Peters, die gleichzeitig eine Würdigung diese Sportart mit Zukunftspotential darstellt.

Wir wünschen allen Glienickerinnen und Glienickern ...
unbeschwerte, sonnige Urlaubs- und Ferientage sowie einen gut erholten Start in die Herbst!

Dr. Ulrich Strempel, Fraktionsvorsitzender