Ricardo Liesig, Sachkundiger Einwohner
Liesig setzt sich für Spielplätze ein (Foto: Privat)

Kinder kosten Geld – das zeigte sich erneut im jüngsten TIG-Ausschuss am 25.02.2016. Er diskutierte ein Gutachten zur Spielplatzsituation in Glienicke/Nordbahn, von der Verwaltung in Auftrag gegeben aufgrund einer Initiative unserer Fraktion. Ergebnis war, dass sich Glienckes Spielplätze in einem zwar sicheren, aber dennoch deutlich verbesserungswürdigen Zustand befinden. Was hat der Gutachter nun vorgeschlagen?

Besonderes Augenmerk richtete sich auf den Spielplatz im Sonnengarten und den in der Breitscheidstraße, die auch aus Sicht der Eltern großes Potential haben. So könnte z.B. der Spielplatz im Sonnengarten mit einem Wasserspielbereich erweitert werden. Oder man könnte den Spielplatz an der Breitscheidstraße zu einem „Waldspielplatz“ mit entsprechenden Elementen zum Klettern umbauen. Aus unserer Sicht sind das sehr gute Ideen, die, einmal umgesetzt, das tägliche Leben der Familien in unserer Gemeinde bereichern würden. Ich könnte mir vorstellen, auch interessierte Eltern z.B. in Form eines Ideenwettbewerbes aktiv mitgestalten zu lassen.

Großer Bedarf

Positiv anzumerken ist, dass den Gemeindevertretern aller Fraktionen der große Bedarf an attraktiven Spielplätzen bewusst ist. Deutlich erkennbar war die Bereitschaft, dafür Geld in die Hand zu nehmen. Wie viel, wird sich in den nächsten Monaten und Jahren zeigen. Denn die angepeilten 750.000 Euro vom Gutachten sind auch für unsere wohlhabende Gemeinde nicht einfach „aus der Portokasse“ zu bezahlen. In Anbetracht bereits eingeplanter Ausgaben bin ich jedoch zuversichtlich, dass das Thema Spielplätze zukünftig auch bei den Haushaltsberatungen eine höhere Priorität genießen wird.

Unsere Fraktion jedenfalls wird sich auch weiterhin für die Modernisierung unserer Spielplätze einsetzen!

Ricardo Liesig, Sachkundiger Einwohner