Titelbeitrag

CDU unterstützt Elterninitiative

Das neue Schuljahr hat begonnen und damit auch die Diskussion, wie insbesondere Kinder unter 12 Jahren, die ja noch nicht geimpft werden können, sicher durch eine eventuelle nächste „Corona-Welle“ kommen können. Die Kita „Zwergenland“ im Sonnengarten hat ein bemerkenswertes Schutzkonzept mithilfe von sogenannten PCR-Lolli-Tests umgesetzt – und von der Eltern-Initiativ-Kita privat finanziert. Bei diesem Testverfahren können mögliche Corona-Viren wesentlich früher erkannt werden als bei den gebräuchlichen Antigen-Schnelltests. Dadurch könnten Kitas und Grundschulen auch nach Infektionsfällen sicher geöffnet bleiben.

In anderen Bundesländern wurde und wird das „PCR-Lolli-Testkonzept“ in pädagogischen Einrichtungen schon erfolgreich erprobt und auch die Testverordnung des Bundes empfiehlt dieses Verfahren unbedingt. Umso bedauerlicher, dass in Brandenburg die Einführung und Finanzierung noch auf sich warten lässt. Die CDU Glienicke/Nordbahn hat über unsere Abgeordneten im Kreis- und Landtag erreicht, dass sie sich für die entsprechende Initiative von Glienicker Eltern einsetzen. Wir erwarten, dass Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) sich hier rasch bewegt und unsere Kitas und Grundschule zumindest im anstehenden Modellversuch berücksichtigt werden.

Dr. Ulrich Strempel